home


Medium

Ressource

Schutz

Service








Dr. Frank Bitzer

ö.b.u.v. Sachverständiger für Hydrogeologie
(IHK Rheinhessen)


Berliner Straße 5
D-67583 Guntersblum

Tel.: 01 63 - 4 05 09 93
Fax:
01 80 - 35 51 84 80 63
info@frank-bitzer.net





Impressum






Qualifikation

seit 2004

seit 2003

seit 1998

1997 - 2003

1992 - 1996

1986 - 1992


 


ö.b.u.v. Sachverständiger für Hydrogeologie (IHK Rheinhessen)

Hydrogeologe für das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz

Hydrogeologe und Gutachter - freiberuflich

Projektbearbeitung und Gutachter für Beratungs- und Planungsbüros sowie Landesdienste

Wissenschaftliche Projektarbeit (Universität Mainz / GFZ Potsdam)

Studium Geophysik / Geologie (Universitäten Karlsruhe / Mainz)








Mitglied in Berufsverbänden


- Deutsche Gesellschaft für Geowissenschaften (DGG)
- International Association of Hydrogeologists (IAH)
- Fachsektion Hydrogeologie der DGG (FH-DGG)
- Oberrheinischer Geologischer Verein (OGV)


Aktivitäten

- Mitarbeit im AK Hydrogeologie der Staatlichen Geologischen Dienste

- Mitarbeit im PK Sickerwasserprognose Ad-hoc-AG Hydrogeologie
- Mitarbeit im PK Hintergrundwerte der
UAG EU-WRRL
- Mitarbeit im AK "Hydrogeologische Modelle" der FH-DGG (AK mittlerweile aufgelöst)
- peer-reviewer für ein internationales geowissenschaftliches Journal
- fachliche Beratung von naturwissenschaftlichen Exkursionen



Veröffentlichungen

BITZER, F. (2018): Untergrundmodelle als Grundlage für die Grundwasserbewirtschaftung - Beispiel "Hydrogeologische Kartierung Raum Grünstadt".- Tagungsband "Grundwasser im Umfeld von Bergbau, Energie und urbanen Räumen" - 26. Tagung der FH-DGGV (Bochum).- Bochumer Geowissenschaftliche Arbeiten; Heft 24: 220-221.


WAGNER, B., BEER, A., BITZER, F., BROSE, D., BRÜCKNER, L., BUDZIAK, D., CLOS, P., FRITSCHE, H.-G., HÖRMANN, S., HÜBSCHMANN, M., MOOSMANN, L., NOMMENSEN, B., PANTELEIT, B., PETERS, A., SCHUSTER, H., WALTER, T., PRESTEL, R., SCHWERDTFEGER, B. &  WOLTER, R. (2014): Erläuterung zum Web Map Service (WMS) „Hintergrundwerte im Grundwasser“.- Personenkreis Hintergrundwerte Grundwasser der Ad-hoc AG Hydrogeologie der Staatlichen Geologischen Dienste von Deutschland (SGD); Stand: Aug. 2014; http://www.bgr.de.

BITZER, F. (2014):
Zur Hydrogeologie im Übergangsbereich von Pfälzer Mulde, Mainzer Becken und Oberrheingraben (Exkursion I am 25. April 2014). Jber. Mitt. Oberrhein. Geol. Ver., N.F. 96: 195 -222; Stuttgart.
 

BITZER, F. (2013):
Mittlere Gebirgsdurchlässigkeiten der hydrogeologischen Einheiten im Großraum Grünstadt, Rheinland-Pfalz. Mainzer geowiss. Mitt., 41, S. 7 - 20 , Mainz.

BITZER, F. (2013): Zur Entwicklung der Grundwasserverhältnisse im Großraum Grünstadt, Rheinland-Pfalz. Mainzer geowiss. Mitt., 41, S. 21 - 36 , Mainz.

BITZER, F.,  REINHEIMER, L. & PLAUL, W. (2012): Beschaffenheit natürlicher, ubiquitär überprägter Grundwässer in Rheinland-Pfalz. 139 S., Landesamt für Geologie und Bergbau / Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht (Mainz).

BITZER, F. (2012): Zu den Untergrundverhältnissen im Übergangsbereich des westlichen Oberrheingrabenrandes und Mainzer Beckens. Jber. Mitt. oberrhein. geol. Ver., N.F. 94, 9-27, 6 Abb., Stgt. 10.4.2012.

BITZER, F., HÄFNER, F. & WEIDENFELLER, M. (2011): Westlicher Rand des nördlichen Oberrheingrabens - Exkursionsführer zur Exkursion am 05.10.2011.
Landesamt für Geologie und Bergbau, Mainz (unveröffentlicht).

BITZER, F., DREHER, T., HOHBERGER, K-H., KÄRCHER, T., MAIER-HARTH, U., POPPE, R. & TESCH, J. (2009): Hydrogeologische Übersichtskarte 1:300.000. Landesamt für Geologie und Bergbau, Rheinland-Pfalz.

BITZER, F. & STORZ, R. (2008): Erdwärmenutzung - Stand und aktuelle Entwicklungen.
Felsbaumagazin, Heft 2: 108 - 114.

ALBRECHT, W. & BITZER, F. (2007): Geowissenschaftliche Exkursion zu den Grundwasserleitern der Pfälzer Mulde – Exkursion im Rahmen des Studium Integrale der TU Kaiserslautern.
Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz. - 12 S., graph. Darst., Kt.

BITZER, F. (2007): Ergebnisse von Durchlässigkeitsuntersuchungen an permotriassischen Gesteinen der Pfälzer Mulde.
Mainzer. geowiss. Mitt., 35: 17 - 32.

BITZER, F., SCHWARZ, P. & VOUTTA, A. (2006): Geohydraulische Untersuchungen und modellgestützte Auswertung einer Kernbohrung in Wallhalben.
bbr-Fachmagazin für Brunnen- und Leitungsbau, 2: 32 - 39.

BITZER, F. (2004): Zu Pumpversuchen in Tiefbrunnen - eine idealisierte Betrachtung für den Buntsandstein der Pfälzer Mulde.
Mainzer. geowiss. Mitt., 32: 197 - 228.

VAN WEES, J.-D., STEPHENSON, R.A., ZIEGLER, P.A., BAYER, U., MCCANN, T. ,DADLEZ, R., GAUPP, R., NARKIEWICZ, M., BITZER, F. & SCHECK, M. (2000): On the origin of the Southern Permian Basin, Central Europe.
Marine & Petroleum Geology. 17, 43-59.

BÜCHEL, G., PIRRUNG, M, THEUNE-HOBBS, M., MÜLLER, C., SCHARF, B. & BITZER, F. (1999): The formation of isolated Paleogeneous sediments in Central Europe derived from the comparison with the recent maar volcanoes of the Lamongan area in Eastern Java.
EUG 10, Strasbourg, J. Conf. Abs., 4, p. 194, Cambridge (Cambridge Publ.).

VAN WEES, J.-D., STEPHENSON, R.A., ZIEGLER, P.A., BAYER, U., MCCANN, T. ,DADLEZ, R., GAUPP, R., NARKIEWICZ, M., BITZER, F. & SCHECK, M. (1997): On the origin of the Southern Permian Basin of Central Europe, Trans-European Suture Zone, EUROPROBE TESZ-Meeting (Potsdam 1997), 153-157.

BITZER, F., GAUPP, R. & BAYER, U. (1996): Hochauflösende Beckenanalysen: Methoden, Grenzen und Möglichkeiten.
Poster auf dem 11. Sedimentologentreffen, 9.-15. Mai, Wien ("Sedimente 1996").

BITZER, F. & GAUPP, R. (1996): Stoffumlagerung in der spätorogenen Phase am Beispiel des Norddeutschen Beckens: Sedimentvolumetrie und Isostasie in Verbindung mit Methoden der Backstrippingmodellierung.
Terra Nostra, v. 96 (2): 24-25.

BITZER, F. & GAUPP, R. (1994): Late Pleistocene facies evolution, stratigraphy and depositional architecture of the Mill Creek Fan, Mono Lake, California.
IAS 15th Regional Meeting (Ischia), Abstracts: 83-84.

BITZER, F., GAUPP, R. & BAYER, U. (1994): Subsidence analysis and sediment volumetry of the late Permian Rotliegend deposits (Southern Permian Basin North Germany).
IAS 15th Regional Meeting (Ischia), Abstracts: 64-65.


Beiträge in:
 
DITTRICH, D. (2015): Geologische Karte von Rheinland-Pfalz GK6611 Blatt Hermersberg (mit Erläuterungen).
 
SCHÄFER, P. (2009): Geologische Karte von Rheinland-Pfalz GK6314 Blatt Kirchheimbolanden (geol. aufgenommen und erläutert). 64 S., 12 Abb., 3 Tab.


Koautorenschaft:

Hydrogeologische Kartierung und Grundwasserbewirtschaftung Raum Grünstadt. Projektleitung: Frank Bitzer. Hrsg.: Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz ; Landesamt für Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz; Mainz, 2016. - 94 S. : graph. Darst. + CD-ROM + Karten.

Ad-hoc-Arbeitsgruppe Hydrogeologie (2015): Regionale Hydrogeologie von Deutschland.- 452 Seiten, 264 Abbildungen; Hrsg.:Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe; E.Schweizerbart´sche Verlagsbuchhandlung (Nägele u. Obermiller), Stuttgart.

Arbeitskreis "Grundwasserbewirtschaftungskonzept" (2010): Grundwasserbewirtschaftungskonzept  2030 Raum Kaiserslautern.
Hrsg: Technische Werke Kaiserslautern Versorgungs-AG (Kaiserslautern) und Zweckverband Wasserversorgung „Westpfalz“ (Weilerbach); 76 S., 14 Abb., 15 Tab., 5 Anlagen.

Arbeitskreis "Hydrogeologische Modelle" (2010): Hydrogeologische Modelle – Bedeutung des Hydrogeologischen a priori Wissens.
Schriftenreihe der Deutschen Geowissenschaft­li­chen Gesellschaft, Heft 70: 68 S., 31 Abb., 3 Tab.

Hydrogeologische Kartierung Bitburg-Trier.–Projektleitung: Bettina Wagner. Hrsg.: Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz ; Landesamt für Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz; Mainz, 2010. - 134 S. : graph. Darst. + CD-ROM + Karten.
 
Hydrogeologische Kartierung Kaiserslautern.– Projektleitung: Bettina Wagner. Hrsg.: Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz ; Landesamt für Wasserwirtschaft Rheinland-Pfalz; Mainz, 2004. - 96 S. : graph. Darst. + CD-ROM + Karten.



Vorträge

"Untergrundmodelle als Grundlage für die Grundwasserbewirtschaftung - Beispiel: Hydrogeologische Kartierung Raum Grünstadt".
Vortragssession "Angewandte Hydrogeologie - Fallbeispiele der Staatlichen Geologischen Dienste".
26. Tagung der FH-DGGV (Bochum) am 23.03.2018.

"Hydrogeologie und Grundwasserbewirtschaftung im Übergangsbereich von Pfälzer Mulde, Mainzer Becken und Oberrheingraben"
135. Tagung des Oberrheinischen Geologischen Vereins e.V. am 23.04.2014 in Kaiserslautern.

"Ressource Grundwasser in Rheinland-Pfalz"

Ringvorlesung „Angewandte Geologie“ an der Johannes-Gutenberg Universität Mainz (2009).

"Wasserschutzgebiete – Ausweisung und Eigenüberwachung"
Tagung der Wasserwerksnachbarschaft Südwestpfalz in Waldfischbach-Burgalben am 17.03.2009.

"Heizen mit Erdwärme Einfluss der Geologie auf die Nutzung der Erdwärme"
Veranstaltungsreihe des MUFV und der Transferstelle Bingen an der TU Kaiserslautern am 08.11.2006.

"Aspekte des Grundwasserschutzes“
4.Umweltforum der Kreisverwaltung Mainz-Bingen (Ingelheim) am 24.03.2000.


Mitarbeit bei Forschungsprojekten


Geologisch-hydrogeologische und limnologische Untersuchungen zur Bildung junger Maarvulkane im Lamongan Gebiet (Ost-Java).- Institut für Geowissenschaften Universität Jena und Umweltforschungszentrum Leipzig-Halle GmbH (1997)

Untersuchungen zur Grundwasserströmung und zum Stofftransport am Standort des ehemaligen Teerverarbeitungswerks Rositz.- Thüringer Landesanstalt für Umwelt über Institut für Geowissenschaften Universität Jena (1996 - 1997)

Sedimentvolumetrie und Isostasie in Verbindung mit Backstripping-Verfahren und Methoden der Beckenmodellierung.- Deutsche Forschungs Gemeinschaft Ga457/2 - Ba796/2 (1991 - 1996)

 


Geo, Geowissenschaften, Wasser, Grundwasser, Wasserhaushalt, Grundwasserhaushalt, Grundwasserbewirtschaftung, Grundwasserschutz, Geologie, Hydrogeologie, Geophysik, Bohrlochgeophysik, Bohrung, Brunnen, Quelle, Untergrundmodelle, Faziesmodelle, Strukturmodelle, geologische Modelle, hydrogeologische Modelle, Konzeptmodelle, Systemmodelle, Aquiferentwicklung, Aquifermodelle, Grundwasserleiter, Grundwasserleitereigenschaften, Grundwassermessstellen, Brunnenbau, hydrogeologische Gutachten, Kartierung, Grundwassererkundung, Oberflächengeophysik, Grundwasserneubildung, Wechselwirkung Grundwasser / oberirdische Gewässer, Grundwasseralter, Verweilzeiten, Grundwasserströmungsmodelle, Stofftransportmodelle, Wärmetransportmodelle, Geothermie, Erdwärme, Erdwärmesonden, EED, Wasser-Wasser-Wärmetauscher, Sickerwasser, Grundwasserfließgeschwindigkeiten, Grundwasserentnahme, Mikrobiologie, chemisch-technische Untersuchungen, Isotope, Uferfiltrat, Hydrochemie, Wasserrecht, wasserrechtliche Verfahren, oberirdische Gewässer, Sachverständiger, Dr. Frank Bitzer, Ingenierbüro, geowissenschaftliches Büro, Dienstleister